Thomas Mück

thomas mueck

Musik bahnte sich früh ein Weg in mein Leben. Mir gefiel es schon in meiner Kindheit sehr, mich zur Musik zu bewegen und jedes Mal wenn mein Opa seine Ziehharmonika auspackte, saß ich wie gebannt vor ihm, hörte ihm zu, summte Melodien und sang - bei Kenntnis - den Text mit. In meiner Jugend nutze ich mein erstverdientes Geld zum Kauf einer Gitarre und nahm jahrelang Unterricht an einer Musikschule. Gleichzeitig begann ich mit Bands aufzutreten. Mit den Jahren und während meines Studiums erspielte ich mir am E-Bass und an der E-Gitarre den Respekt der Szene in Frankfurt und dem Main-Kinzig-Kreis. Nun bin ich stolz darauf, mein Wissen an der Musikschule Vierklang weitergeben zu können.

Instrumentalpädagoge & Berufsmusiker 

  • Gitarre
  • E-Gitarre
  • E-Bassunterricht

Ausbildung

  • 2001-2009 : Klassischer Gitarrenunterricht an der Musikschule Gelnhausen

    Master Studium seit 2018
  • 2006-2013: Lehramtsstudium

  • 2014-jetzt: Musikwissenschaftsstudium an der Goethe Universität Frankfurt

  • seit 03/2018: Gitarren- und Basslehrer an der Musikschule Vierklang

Aktive Projekte

  • The Tex Avery Syndrome (Noizgate Records)

Im Interview

Vierklang: Was bedeutet das Musizieren für Dich?

Thomas Mück: Musik zu machen ist für mich sowohl eine Form der sozialen Interaktion als auch eine Form der Selbstverwirklichung. Mich macht es einfach glücklich zu musizieren und mit anderen Menschen dieses Glück zu teilen. Dabei ist es mir im Unterricht wichtig, nicht nur theoretische und technische Aspekte zu lehren, sondern auch über musikethnologische Sachverhalte aufzuklären. Immerhin ist Musik ein großer Bestandteil kulturellen Schaffens.

Vierklang: Warum diese Faszination für die Gitarre?

Thomas Mück: Mich begeistern Gitarren jeglicher Art. Ich liebe den Geruch von Holz und die vielen Art und Weisen wie sich Gitarren anfühlen können. Dabei spiele ich „normalere“, konventionelle Modelle, aber auch Gitarren und Bässe mit Extrasaiten und längeren Mensuren. Diese unglaubliche Vielfalt im technischen wie musikalischen Sinne ist nämlich das Schöne am Gitarre spielen, denn so entstehen schier endlose Möglichkeiten. Sicherlich gibt es eine passende Gitarre für jeden.